Club Info

 

 

 

                         

 

             Bernd Kober,SLG-Leiter                                            Dietmar Lohmüller

         Kontakt: koberbernd@aol.com                                       Stellv. SLG-Leiter                                  
                     

 

 

                                 

 

                       Hans Hofer                                                          Hardy Schelkus

                    Finanzverwalter                                                          Schriftführer

 

Entstehungsgeschichte des SLG Dornstetten:

Nach 6 Jahren DCB- (Deutscher Schützenbund) Zugehörigkeit suchte das Gründungsmitglied Bernd Kober nach neuen, anderen Schießsportdisziplinen. Durch die Artikel in den Waffenfachzeitschriften “Visier, Caliber, DWJ (Deutsches Waffen Journal), der Verbände BDS (Bund Deutscher Schützen), BDMP (Bund der Militär- und Polizeischützen) wurde das Interesse geweckt, an dynamischen Disziplinen teilzunehmen. Dies setzte natürlich eine Mitgliedschaft in diesen Verbänden voraus. Nachdem diese Hürde genommen war, meldete sich B. Kober zu einem Flintenlehrgang des BDMP an. Voraussetzung für die Teilnahme an Wettkämpfen in den Disziplinen Repetierflinte und Selbstladeflinte, ist der Sicherheits- und Regeltest der dem Teilnehmer alle wichtigen Abläufe eines solchen Wettkampfes vermittelt. Der SRT wurde dann im Mai 2005 mit Erfolg in Friedrichshafen beim dortigen PPLC (Praktischer Pistolen- und Langwaffen Club) absolviert.

Das Problem war nach wie vor einen Verein zu finden, der in der Nähe von Dornstetten ansässig ist und die Möglichkeit bietet, die Flintendisziplinen zu trainieren. Auf Anraten des SLG-Vorsitzenden des PPLC Friedrichshafen Willy Vogel ließ der Gedanke eine eigene SLG (SchießleistungsGruppe) zu gründen nicht mehr los. Bei der ersten Wettkampfteilnahme, der Landesmeisterschaft des BDMP Landesverband Baden-Württemberg, in Engstatt, lernte B. Kober den damaligen Landesverbandsvorsitzenden Volker Werner kennen. Dieser riet ihm ebenfalls zur Gründung einer SLG. Durch den 1. Wettkampf angestachelt gab es nun kein Halten mehr. Ab sofort wurde bei den Schützenkollegen Werbung für einen solchen Verein gemacht.


2005

Am 15. Juli 2005 wurde nun die Gründungsversammlung einberufen.

Neben den Interessenten für den neuen Verein “SLG Dornstetten” war auch eine Vertreterin der örtlichen Presse anwesend.

Bei der Veranstaltung wurden alle relevanten Punkte für eine Vereinsgründung angesprochen und der Reihe nach abgearbeitet.

01. Vorstellung der Disziplinen und Möglichkeiten aus dem Sporthandbuch des BDMP

02. Aufnahmebedingungen festgelegt (Aufnahmegebühren-Beitrag

03. Festlegung des Vereinsnamen

04. Vereinsschießen, Standorte

05. Bestimmung des Wahlvorstandes

06. Wahl der Ämter

07. Satzung verlesen, ausfüllen und unterschreiben

08. Logo vorgestellt für die Anfertigung von T-Shirt, Sweat-Shirt und Kappen

09. Anwesenheitsliste ausgefüllt

10. Pressebericht übergeben, Bilder des Vorstandes gemacht

Am 28. September war die SLG Dornstetten offiziell vom BDMP als neue Schießleistungsgruppe anerkannt und die neuen Mitglieder bekamen ihre Ausweise.


Der Flintenlehrgang, die Startberechtigung für Flintenwettkämpfe wurde von den Mitgliedern am 01. 10. 2005 in Friedrichshafen abgelegt.

Bereits am 29. 10. 2005 wurde von Thomas Bachmann, Bernd Kober und Claus Wohlgemuth der erste Bodenseecup Sportliche Flinte mitgeschossen. Das Teilnehmerfeld war sehr hochkarätig (mehrfache Landesmeister, Vize-Deutscher Meister) dennoch kann die Teilnahme am 1. Wettkampf für das Team der SLG Dornstetten als Erfolg betrachtet werden. Schließlich wurde von den erfahrenen Wettkämpfern der eine oder andere Kniff zur Verbesserung der eigenen Leistung abgeschaut.


2006

Bei der Landesmeisterschaft 2006 des Landesverbandes Baden-Württemberg traten Thomas Buchmann, Jürgen Fährke und Bernd Kober gegen die besten Flintenschützen in Engstatt an. Ein 4. Platz für die Mannschaft des SLG Dornstetten sowie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft für T. Buchmann und Bernd Kober waren ein hervorragendes Ergebnis. Jürgen Fährke scheiterte nur ganz knapp an der Qualifikation der DM.

Im September 2006 wurde die Deutsche Meisterschaft in der sportlichen Flinte in Sembach ausgetragen. Mit einem neunten Platz in der Selbstladeflinte konnte T. Buchmann sein Ergebnis der Landesmeisterschaft bestätigen. B. Kober der in zwei Disziplinen am Start war, konnte ebenfalls mit einem zwölften Platz in der Repetierflinte sowie einem fünften Platz in der Selbstladeflinte zufrieden sein.


2007

Am 11. Mai 2007 gelang Jürgen Fährke woran er im letzten Jahr knapp scheiterte, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Wir haben Aufkleber mit unserem Logo machen lassen.

Ende 2007 waren wir auf sechs Mitglieder angewachsen.


2008

Im Jahr 2008 kam eine Frau zu uns in die SLG. Wir hatten 2 Teilnahmen bei der Landesmeisterschaft RF1/SF1 (Repetierflinte 1 / Selbstladeflinte 1).

Vier Teilnehmer bei der Deutschen Meisterschaft in Sembach mit guten Ergebnissen für alle, obwohl es für uns die erste Meisterschaft war in der Fallplattendisziplin RF2/SF2 (Repetierflinte 2 / Selbstladeflinte 2).

Beim Landesverbandschießen des BDMP hatten wir fünf Teilnehmer am Start.

Ende 2008 wurden Filme von der Deutschen Meisterschaft auf Youtube eingestellt (SLG Dornstetten im Suchfeld eingeben).

Bei der Landesmeisterschaft RF2/SF2 hat unsere Mannschaft den 3. Platz erkämpft. Die vier Teilnehmer wurden mit Urkunden und Medaillen beglückwünscht.

Ein weiteres Mitglied wird im Verein aufgenommen. Zum Jahresabschluß hatten wir noch zwei Teilnehmer beim Nikolausschießen in Philippsburg am Start.


2009

Im Sommer 2009 kam ein weiterer Bewerber in die SLG Dornstetten.

Da mittlerweile vier Jahre seit der Vereinsgründung vergangen sind wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dieser besteht aus dem Schriftführer Stjepan Budic, dem  Kassierer Thomas Buchmann, dem stellvertretenden SLG Leiter Jürgen Fährke und dem SLG Leiter Bernd Kober.

Auch 2009 waren zwei Teilnehmer der SLG Dornstetten beim Landesverbandsschießen in Philippsburg dabei.

Erstmals vom Landesverband Baden-Württemberg, wurde dieses Jahr der Internationale Fallplattencup in Philippsburg bei sengender Hitze veranstaltet. Vier Teilnehmer von unserer SLG waren in dem mit 180 Startern besetzten Wettkampf vertreten.

An der Deutschen Meisterschaft in den Flintendisziplinen RF / SF 1und 2 in Sembach, haben fünf Dornstetter den Wettkampf mit den besten Flintenschützen der Republik gesucht.

Der  bisher größte Erfolg für die SLG Dornstetten, konnte bei der Landesmeisterschaft in Großbettlingen gefeiert werden. Beim Teamwettbewerb mit der Selbstladeflinte 2 siegten unsere drei Teilnehmer überlegen mit 7,4 Sekunden Vorsprung.

 


2010

Die Wettkampfsaison  2010 wurde mit der Landesmeisterschaft RF / SF 1 in Engstlatt eröffnet. Alle vier Starter unserer SLG schafften die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Beim traditionellen Landesverbandsschießen des BDMP Baden-Württemberg in Philippsburg, kämpften fünf Dornstetter bei 159 Flintenstartern um die vorderen Plätze.   

Die Deutsche Meisterschaft 2010 der Flintendisziplinen RF / SF 1 und 2 verlangte von unseren fünf Startern wieder gute Nehmerqualitäten .

Bei der Landesmeisterschaft RF SF 2 in Großbettlingen waren drei Dornstetter am Start und versuchten den Titel des Team-Landesmeisters zu verteidigen, leider  gelang dies nicht.

Bei der Jahreshauptversammlung der SLG Dornstetten konnte der SLG Leiter eine erfreuliche Neuigkeit an die Mitglieder weitergeben. Im Zuge der Veränderung des Schießstandes Jägerloch, hat der Vorstand der SLG dort vorgesprochen und erreicht, dass seit September 2010 alle Disziplinen der Verbände BDMP und BDS inclusive IPSC auf dem Kurzwaffenstand  geschossen werden dürfen. Gutachten des zuständigen Schießstandsachverständigen liegt vor. Zwei Beschränkungen gibt es dennoch, die maximal zulässige Mündungsenergie beträgt 2500 Joule und es darf kein Schwarzpulver geschossen werden.

Der Vorstand hat den Kurzwaffenstand an jedem ersten und dritten Samstag im Monat gepachtet. Weiterhin wurde beschlossen eine Fallplattenanlage zu kaufen / bauen. Wir werden dort ab Frühjahr 2011 Wettkämfe für Flinten, Kurzwaffen, Unterhebelrepetierer usw. veranstalten. Die Vorbereitungen ( Licht zum anstrahlen der Zielmedien erneuern, Schießbuchformulare erstellen, fahrbarer Gewehrständer bauen usw, ) laufen bereits auf Hochtouren.